Herzlich willkommen!HotelFerienwohnungRestaurantFreizeitMotorradfahrer

Schwarzwaldhof Nicklas Bonndorf

Schlossnarrenstube Bonndorf

Ein Park mit einem wunderschönen Schloss darin, das hinter dicken Mauern eine Kostbarkeit birgt. Das ist der Stoff, aus dem die Märchen sind. Tatsächlich birgt das barocke Gemäuer eine Besonderheit, die einmalig ist in der Welt: die weltweit größte Sammlung von Miniaturfasnachtsmasken und –darstellungen. In den 15 Narrenstuben des über 400 Jahre alten Bonndorfer Schlosses geht der Wunschtraum eines jeden rechten Narren in Erfüllung: Hier ist immer Fasnet.

 

Die alemannische Fasnacht - nicht zu verwechseln mit dem rheinischen Karneval und dem Münchener Fasching - liegt dem Bonndorfer Theo Hany im Blut. An einem Fasnachtsdienstag geboren, wurde Theo Hany, dem Begründer dieser einmaligen Sammlung, die Liebe zur historischen Fasnet quasi in die Wiege gelegt. Hinzu kam das närrische Erbe mütterlicherseits, die jeweils am ersten Tag der Fasnet in einem Wirtshaus als Garderobiere arbeitete und die Groschen, die es beim Mantelauf- und -abhängen gab, am Aschermittwoch wieder in Umlauf brachte.

 

Narrenvereinigungen und Zünfte stellen sich vor

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr; Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Auf Wunsch für Gruppen fachkundige Führungen. Eintritt frei. Theo Hany, Telefon privat 07703 - 8001, Schloss 07703 - 233, Telefax 07703 - 1533.
Hotel & Restaurant Schwarzwaldhof Nicklas Bonndorf-Holzschlag Wutachschlucht