Herzlich willkommen!HotelFerienwohnungRestaurantFreizeitMotorradfahrer

Schwarzwaldhof Nicklas Bonndorf

Schloss Bonndorf

Der Landkreis Waldshut fällt aus dem Rahmen. Dies wird auch durch die Art und Weise deutlich, wie man im Südschwarzwald und am Hoc hrhein die Kultur pflegt. Das aus dem späten 16. Jahrhundert stammende Bonndorfer Schloss beispielsweise wurde in den 1970-er Jahren von Grund auf restauriert und dient nun als Kulturzentrum des Landkreises Waldshut. Denn Kultur hat im Südschwarzwald Konjunktur. Auf rund 400 Quadratmetern Fläche bietet der Landkreis Ausstellungen, Konzerte, Autoren-Abende und Vorträge an. Im Bereich der Bildenden Kunst orientiert sich das Bonndorfer Programm zum einen an der Klassischen Moderne, zum anderen an der Gegenwartskunst vor allem Südsestdeutschlands. Schwerpunkte liegen bei den "Schulen" von Karlsruhe und Stuttgart.

 

Die wichtigsten Ausstellungen der zurückliegenden Jahre galten den Werken von Käthe Kollwitz, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Oskar Schlemmer, Emild Nolde, HAP Grieshaber sowie Christo und Jeanne-Claude sowie dem Fürstenmaler Franz Xaver Winterhalter.

Die Präsentationen des Kreises konnten sich in der baden-württembergischen Kunstlandschaft inzwischen gut positionieren. Große, überregionale Zeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche Zeitung, auch Funk und Fernsehen berichten immer wieder über Bonndorfer Präsentationen, die bis zu 12.000 Besucher pro Ausstellung anziehen. Bei einem Vortrag von Christo und Jeanne-Claude waren über 1400 Personen zu Gast. Der Einzugsbereich des Hauses reicht bis nach Freiburg, zum Bodensee und in die Nordschweiz.

Aus dem Landkreis stammen so bekannte Musikerinnen und Musiker wie Anne-Sophie Mutter, Ulrike-Anima Mathé, Gerhard Hetzel und Florence Sitruk, und so nimmt es nicht wunder, dass auch die Reihe der "Bonndorfer Schlosskonzerte" auf eine große Resonanz trifft. Mehr als 60 Prozent der Plätze sind durch Abonnements belegt. In den letzten Jahren waren das American String Quartett, das Leipziger Streichquartett, das Gewandhaus Quartett Leipzig, Musica Antiqua Köln, das Quartetto Paolo Borciani, das Arbegg-Trio, der Cellist Pieter Wispelwey und der Pianist Homero Francesch zu Gast. Aber auch Freunde des Jazz kommen zu ihrem Recht, wenn etwa Wolfgang Dauner oder Charlie Mariano in den ehrwürdigen Mauern des Schlosses auftreten.

Freilich kommen in gleicher Weise die Freunde guter Literatur im Schloss Bonndorf voll auf ihre Kosen. Im stimmungsvollen Festsaal können sie die Begegnung mit international bekannten Autoren genießen. Peter Bichsel, Peter Härtling, Thomas Hürlimann, Adolf Muschg, Durs Grünbein, Lord Ralf Dahrendorf, aber auch Schauspieler wie Bruno Ganz und Ignaz Kirchner: Sie alle waren in der jüngsten Vergangenheit im Schloss Bonndorf zu Gast. Ermöglicht wird all dies, die Ausstellungen, Konzerte und literarischen Veranstaltungen durch das Engagement des Landkreises Waldshut sowie durch Unterstützung durch einen Förderverein und zahlreiche Sponsoren und Gönner. 2005 stehen 100 Firmen und Privatpersonen auf dem "Sponsoring Board" des Schlosses. Inzwischen ist das Schloss längst mehr als ein Kulturzentrum; hier trifft man sich, tauscht sich über Kunst und Kultur aus

Hotel & Restaurant Schwarzwaldhof Nicklas Bonndorf-Holzschlag Wutachschlucht